• Fach­wis­sen aus­bau­en, Know-how austauschen
  • Schnell und indi­vi­du­ell: Per­sön­li­che Bera­tung und Unter­stüt­zung in Video-Calls
  • Kos­ten­lo­ses digi­ta­les Auf­takt-Event vom 11. bis 29.1.2021 auf x.graphisoft.de

MÜNCHEN, 11. Janu­ar 2021. Per­sön­li­che Tref­fen sind aktu­ell stark ein­ge­schränkt, Mes­sen und Kon­gres­se sogar nur digi­tal mög­lich. GRAPHISOFT ermög­licht mit der inno­va­ti­ven Platt­form GRAPHISOFT X einen per­sön­li­chen Aus­tausch, der sich von der Belie­big­keit in zahl­lo­sen Stan­dard-Video­kon­fe­ren­zen und Online-Events deut­lich unter­schei­det. Vom 11.1. bis zum 29.1.2021 fin­det die ers­te kos­ten­lo­se digi­ta­le Auf­takt-Ver­an­stal­tung statt. Wei­te­re Events fol­gen in den kom­men­den Monaten.

Das Jahr ist noch jung. Und damit ist es der per­fek­te Zeit­punkt, „die Ärmel hoch­zu­krem­peln“ und Neu­es auf den Weg zu brin­gen. Nach die­ser Devi­se han­delt eben­so Archi­cad-Her­stel­ler GRAPHISOFT. Das Unter­neh­men arbei­tet seit Früh­jahr 2020 an einer neu­en Platt­form, die nun an den Start geht. Sie soll den ele­men­ta­ren, aber im Moment feh­len­den per­sön­li­chen Aus­tausch ver­bes­sern und in der Zukunft als wich­ti­ges Ser­vice-Tool wei­ter­ent­wi­ckelt werden.

Die Platt­form GRAPHISOFT X wird erst­mals vom 11. Janu­ar bis zum Monats­en­de als inno­va­ti­ves Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­mat mit ver­schie­de­nen Schwer­punk­ten live gehen. Im Vor­der­grund steht die per­sön­li­che Bera­tung durch die Ver­triebs­part­ner aus Deutsch­land und Öster­reich, die live für die jewei­li­ge Regi­on zuge­schal­tet sind und in allen Belan­gen rund um Archi­cad unter­stüt­zen. Hin­zu kom­men Fach­vor­trä­ge von renom­mier­ten Archi­tek­tur­bü­ros aus Deutsch­land und Öster­reich, die über die BIM-Imple­men­tie­rung in ihren Pro­jek­ten und digi­ta­le Pla­nungs­me­tho­den in der rea­len Anwen­dung spre­chen. Ergän­zend kön­nen inter­es­sier­te Archi­tek­ten und Pla­ner Archi­cad direkt in ihrem Brow­ser­fens­ter tes­ten oder sich mit GRA­PH­I­SOFT-Spe­zia­lis­ten wie dem Sta­tik­in­ge­nieur Dani­el Rich­ter zum Inte­gra­len Pla­nen in Archi­cad aus­tau­schen. Eine 16M­bit-Inter­net­lei­tung ist hier­für aus­rei­chend. Wei­te­res Equip­ment oder die Archi­cad-Instal­la­ti­on auf einem loka­len Ser­ver, PC oder Lap­top entfallen.

Drei Wochen Lauf­zeit. Drei Wochen Pro­gramm. Alles kos­ten­los. So lässt sich die Idee hin­ter dem Auf­takt-Event GRAPHISOFT X live kurz und knapp zusam­men­fas­sen. Damit das mög­lich ist, wur­den in den ver­gan­ge­nen Mona­ten unter ande­rem drei Video­kof­fer mit Vlog­ger-Equip­ment an die Regio­nal­part­ner ver­schickt – stets Pan­de­mie­kon­form des­in­fi­ziert, ver­steht sich. Sie film­ten sich damit und schick­ten ihre Grü­ße und per­sön­li­chen Video­state­ments zurück, die nun auf der Platt­form zum Dia­log über digi­ta­le Pla­nung und Archi­cad einladen.

GRAPHISOFT X ist ein Mei­len­stein auf der Suche nach neu­en Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­gen mit Anwen­dern und eben­so mit inter­es­sier­ten Archi­tek­ten und Pla­nern, die bis­lang kein Archi­cad nut­zen. Maxi­mi­li­an Stras­ser, Direc­tor Mar­ke­ting Suc­cess, sieht in dem Pro­jekt ein inno­va­ti­ves Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Werk­zeug, das neu am Markt ist. Maxi­mi­li­an Stras­ser: „Wir haben inten­siv nach einer Lösung gesucht, die uns alle wie­der näher zusam­men­bringt. Dafür woll­ten wir nicht ein­fach eine Mes­se oder einen Kon­gress vir­tua­li­sie­ren. Es geht uns dar­um, die in vie­len Jah­ren gesam­mel­ten posi­ti­ven Erfah­run­gen aus Mes­sen und Ver­an­stal­tun­gen in ein digi­ta­les For­mat zu über­set­zen, den digi­ta­len Kon­takt so per­sön­lich wie mög­lich zu gestal­ten sowie mit unse­ren Kun­den und Gäs­ten sehr real ins Gespräch zu kom­men. Und das, obwohl wir uns aktu­ell nicht tref­fen können.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Platt­form GRAPHISOFT X unter: https://x.Graphisoft.de

Mehr Infor­ma­tio­nen zu GRAPHISOFT und ARCHICAD fin­den Sie hier:
www.graphisoft.de/archicad
www.graphisoft.at/archicad

Abbil­dun­gen (3)
((Copy­right: GRAPHISOFT 2021, München))

Die inno­va­ti­ve Platt­form GRAPHISOFT X (unters­te Abb.) soll vor allem den per­sön­li­chen Aus­tausch, der im Moment nur schwer mög­lich ist, deut­lich ver­bes­sern – und eine sinn­vol­le Ergän­zung zu klas­si­schen Mes­sen oder Kon­gres­sen sein. Vom 11.1. bis zum 29.1.2021 (bei­de Abb. Oben) fin­det die ers­te und kos­ten­lo­se digi­ta­le Auf­takt-Ver­an­stal­tung statt. Wei­te­re Events fol­gen in den kom­men­den Monaten.

Über GRAPHISOFT und Archicad

GRAPHISOFT hat mit Archi­cad 1984 die ers­te modell­ba­sier­te Pla­nungs­soft­ware – was heu­te als BIM gilt – auf den Markt gebracht. Das Arbei­ten mit Archi­cad ist Dank der benut­zer­freund­li­chen Ober­flä­che beson­ders intui­tiv und ermög­licht dem Anwen­der mit einem zen­tra­len Modell zu arbei­ten, aus dem sich alle Zeich­nun­gen und Berech­nun­gen live ablei­ten. Das Unter­neh­men ist dar­über hin­aus füh­rend in der Bran­che mit inno­va­ti­ven Lösun­gen wie der BIMcloud®, die eine Echt­zeit-BIM-Zusam­men­ar­beit aller Part­ner ermög­licht. BIMx® von GRAPHISOFT ist die welt­weit füh­ren­de mobi­le Anwen­dung für den ein­fa­chen Zugriff auf BIM für Bau­her­ren und Pro­jekt­be­tei­lig­te. Mit zahl­rei­chen Schnitt­stel­len zu ande­ren Soft­ware-Lösun­gen wird der Aus­tausch von 3D-Daten mit ande­ren Pla­nungs­part­nern, wie Trag­werks­pla­nern, Haus­tech­ni­kern oder Ener­gie­be­ra­tern beschleu­nigt und opti­miert. Für den BIM-basier­ten Daten­aus­tausch bil­det die IFC-Schnitt­stel­le die Basis für den OPEN BIM Pro­zess, also den offe­nen modell­ori­en­tier­ten Datenaustausch.

GRAPHISOFT ist Teil der Nemet­schek Group. GRAPHISOFT und Archi­cad sind ein­ge­tra­ge­ne Waren­zei­chen der GRAPHISOFT SE. Alle ande­ren Waren­zei­chen sind Eigen­tum der jewei­li­gen zuge­hö­ri­gen Firmen.

Pres­se­infor­ma­ti­on
www.graphisoft.de
presse@graphisoft.de

X