Bonn, im Novem­ber 2021. MWM Soft­ware & Bera­tung GmbH bie­tet aus­füh­ren­den Unter­neh­men ab sofort eine Neue­rung. Auf­maß 365, ein Zusatz zu MWM-Libe­ro, einem Pro­gramm für Auf­maß, Men­gen­er­mitt­lung und Bau­ab­rech­nung, steht dem Anwen­der in der Cloud zur Ver­fü­gung. Auf­maß 365 beinhal­tet die übli­chen Import und Export­schnitt­stel­len mit­tels GAEB und REB (DA11, X31) und ergänzt somit auch belie­bi­ge ande­re Men­gen­er­mitt­lungs­pro­gram­me. Auf­maß 365 ist auf jedem Sys­tem lauf­fä­hig, das eine Inter­net­ver­bin­dung auf­weist und einen Brow­ser hat. Damit ste­hen nun neben den Win­dows-Sys­te­men auch Apple- und Android-Sys­te­me sowie die Welt der Chrome­books, die­se nut­zen als Betriebs­sys­tem die Linux-Dis­tri­bu­ti­on Goog­le Chro­me OS, für die Auf­ma­ßer­fas­sung zu Ver­fü­gung. Die Dar­stel­lung der Daten passt sich auto­ma­tisch an das End­ge­rät an. Aller­dings soll­te der Bild­schirm aus­rei­chend Platz für die umfang­rei­chen Men­gen­er­mitt­lungs­da­ten bie­ten. Gespei­chert wer­den die Daten geo­red­un­dant in den eige­nen Rechen­zen­tren des Clou­dan­bie­ters Micro­soft in Deutschland.

Da sol­che Ent­wick­lun­gen sowohl zeit­li­che als auch finan­zi­el­le Res­sour­cen for­dern, setzt MWM den Bereich Men­gen­er­mitt­lung auf das schon erprob­te Pro­dukt gaeb-365.online von Nix & Part­ner auf. Nix & Part­ner lie­fert die GAEB-Ver­ar­bei­tung, Kal­ku­la­ti­on und Prei­ser­fas­sung und MWM die Men­gen­er­mitt­lung. Möch­te der Anwen­der die Men­gen­er­mitt­lung 365 in der Cloud nut­zen, rech­net das Soft­ware­haus die Kos­ten mit­tels eines monat­li­chen Lizenz­prei­ses ab. Der Anwen­der zahlt also nur die Zeit und die Anzahl von Lizen­zen, die er tat­säch­lich ein­setzt und hat somit eine hohe Fle­xi­bi­li­tät. Ein­zel­ne Modu­le wie die Kal­ku­la­ti­on oder spä­ter die Rech­nungs­stel­lung sind ein­fach hin­zu- oder abzuwählen.

Bis­her muss­ten die Auf­maß­da­ten von der Bau­stel­le zum Büro als Datei elek­tro­nisch ver­sandt wer­den. Wur­den Nach­trags­po­si­tio­nen ange­legt, muss­te das Leis­tungs­ver­zeich­nis wie­der auf die Bau­stel­le über­tra­gen wer­den. Die­ser Trans­fer ist nun über­flüs­sig, denn alle Betei­lig­ten grei­fen auf den in der Cloud lie­gen­den Daten­be­stand zu. Erfasst ein Anwen­der auf der Bau­stel­le eine Auf­maß­zei­le, ste­hen die Daten zeit­gleich im Büro zur Ver­fü­gung. Der Vor­teil besteht auch bei gro­ßen Pro­jek­ten, wenn meh­re­re Anwen­der gleich­zei­tig Daten erfas­sen. Das ist im Gegen­satz zur Nut­zung von MWM-Libe­ro mit Auf­maß 365 mög­lich. So ist sofort ersicht­lich, wenn Auf­ma­ße z.B. für einen Raum, ein Bau­teil oder einen Haus­an­schluss schon erfasst wor­den sind.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen www.mwm.de

Die neue Anwen­dung Auf­maß 365 mit Leis­tungs­ver­zeich­nis und Men­gen­er­mitt­lung (Quel­le: MWM Soft­ware & Bera­tung GmbH, Bonn)

Auf­maß 365 steht auf belie­bi­gen Hard­ware­sys­te­men zur Ver­fü­gung (Quel­le: MWM Soft­ware & Bera­tung GmbH, Bonn)

Über MWM
Im Juli 1992 grün­de­ten Dipl.-Ing. (FH) Micha­el Hocks und Dipl.-Ing. Wil­helm Veen­huis die MWM Soft­ware & Bera­tung GmbH mit dem Ziel, Dienst­leis­tun­gen und EDV-Lösun­gen für branchenspezi­fische IT-Fra­ge­stel­lun­gen im Bau­we­sen anzu­bie­ten. 2021 stieg Dipl.-Ing. (FH) Ste­fan Berens­mann in das Unter­neh­men ein. Über 3.500 Kun­den mit über 20.000 Instal­la­tio­nen bewei­sen den Erfolg des Unter­neh­mens. So bie­tet MWM Inter­es­sier­ten unter ande­rem das GAEB-Kon­ver­tie­rungs­tool MWM-Pri­mo, MWM-Libe­ro für Auf­maß, freie sowie REB-Men­gen­er­mitt­lung und Bau­ab­rech­nung, XRech­nung, Auf­maß 365 für belie­bi­ge End­ge­rä­te (Brow­ser-Lösung), MWM-Pisa für die Ange­bots­be­ar­bei­tung, MWM-Rial­to für die Umwand­lung von GAEB- in Excel-Datei­en und den DA11-Kon­ver­ter MWM-Pon­to etc.
Seit dem Jahr 2000 ist MWM Mit­glied im Bun­des­ver­band Bau­soft­ware e.V. (BVBS). Seit 2001 ist Wil­helm Veen­huis im Vor­stand des BVBS und seit 2006 lei­tet er den Arbeits­kreis „Daten­aus­tausch“.

X