• Das Kom­pe­tenz­zen­trum ern­tet die Früch­te, die gesät wurden
• BIM Mas­ter­plä­ne, har­mo­ni­sier­te Anwen­dungs­hil­fen und vie­les mehr ste­hen zur Verfügung
• Kos­ten­los für die gesam­te Baubranche

Das Kom­pe­tenz­zen­trum BIM Deutsch­land wur­de im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur und des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innern, für Bau und Hei­mat auf den Weg gebracht, um die Digi­ta­li­sie­rung im Infra­struk­tur- und Hoch­bau zu beschleu­ni­gen. BIM Deutsch­land ist die zen­tra­le öffent­li­che Anlauf­stel­le des Bun­des für Infor­ma­tio­nen und Akti­vi­tä­ten rund um Buil­ding Infor­ma­ti­on Mode­ling (BIM). Die Pro­duk­te, offe­nen Stan­dards und Kon­zep­te wer­den sowohl dem öffent­li­chen Bau als auch der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te Bau zur Ver­fü­gung gestellt. Mit der neu­en Web­site www.bimdeutschland.de wer­den die bis­he­ri­gen Arbei­ten des Kom­pe­tenz­zen­trums zusammengeführt.

„Mit BIM Deutsch­land haben wir in den letz­ten Jah­ren einen gro­ßen Mei­len­stein für die Digi­ta­li­sie­rung der Bau­bran­che geschaf­fen. Die fach­be­reichs­über­grei­fen­de Har­mo­ni­sie­rung von BIM-Anwen­dungs­fäl­len (AWF) sowie von Auf­trag­ge­ber-Infor­ma­ti­ons­an­for­de­run­gen (AIA) ist sowohl für die Bau­her­ren, als auch für die Pla­ner, Bau­aus­füh­ren­den und Betrei­ber eine her­vor­ra­gen­de Hil­fe“, sagen Inga Stein-Bart­hel­mes und Dr. Jan Tul­ke, Geschäfts­füh­rer der pla­nen-bau­en 4.0 GmbH, die die Geschäfts­stel­le von BIM Deutsch­land betreibt.

„Wir füh­ren die Akti­vi­tä­ten, Erkennt­nis­se und Erfah­run­gen zum Ein­satz von BIM auf natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebe­ne zusam­men und arbei­ten mit Exper­ten aus allen Berei­chen des Bau­we­sens zusam­men“, sagt Ingo Schmidt, Lei­ter der Geschäfts­stel­le BIM Deutsch­land. „Wir ent­wi­ckeln die­ses Wis­sen wei­ter und stel­len es BIM-Anwen­dern zur Ver­fü­gung. BIM Deutsch­land för­dert durch den Open-BIM-Ansatz den Aus­tausch der Daten auf Basis offe­ner Daten­stan­dards. Durch Bera­tun­gen, Ver­an­stal­tun­gen sowie das BIM-Por­tal wird die gewon­ne­ne Exper­ti­se bun­des­weit ver­mit­telt“, so Schmidt weiter.

BIM Deutsch­land war maß­geb­lich an der Erar­bei­tung der Mas­ter­plä­ne für den Bundesfernstraßen‑, Wasserstraßen‑, Schie­nen- und Hoch­bau betei­ligt. Die­se ste­hen auf der neu­en Web­site kos­ten­los für die gesam­te Wert­schöp­fungs­ket­te zur Ver­fü­gung. Die Zukunft gehört dem digi­ta­len Bau­we­sen — modell­ba­siert, koope­ra­tiv und effi­zi­ent in allen Leistungsphasen.
www.bimdeutschland.de

X