Wirtschaftsstandort Leipzig mit Entwicklungszentrum für digitale Baulösungen

STUTTGART und ZWENKAU, 05. Juli 2018. Datengut und RIB Software etablieren ein „Entwicklungszentrum digitale Baulösungen“ für den deutschsprachigen Markt. Die Partner zielen darauf ab, gemeinsam Wachstum voranzutreiben und planen den Aufbau eines „Center of Excellence“ im Bereich Smart Mobility. Damit erhält der Wirtschaftsstandort Leipzig einen Wachstumsimpuls aus der Digitalbranche. Künftig werden dort digitale Daten- und Prozesslösungen für die Bauindustrie in Verbindung mit der iTWO-Technologie aus dem Hause RIB entwickelt. Bis 2021 sollen in diesem Bereich bis zu 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt sein, wobei nicht nur Fachkräfte eingestellt, sondern auch verstärkt Ausbildungsplätze geschaffen werden sollen.

Erst Ende Februar 2018 wurde das neue Unternehmen Datengut GmbH mit einer strategischen Mehrheitsbeteiligung der RIB Software in Zwenkau gegründet – „ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte und eine Bestätigung unserer führenden Stellung im Bereich von webbasierten Lösungen im Bauwesen“, so Michael Woitag, Geschäftsführer der Datengut GmbH.

Gemeinsam bringen Datengut und RIB Software nun ein cloudbasiertes Produkt für die mittelständische Bauwirtschaft auf den Markt. Das erste gemeinsame Produkt iTWOsc (iTWO site control) wird im dritten Quartal 2018 in den Markt eingeführt werden und maßgeblich in der Baustellensteuerung Anwendung finden. Diese Integration legt die Grundsteine für eine direkte Anbindung an die führende Technologieplattform iTWO.

Mit iTWO vermarktet RIB eine integrierte Softwarelösung, die die digitale Planung von verschiedensten Bauprojekten durch alle Phasen hindurch ermöglicht, bis diese tatsächlich gebaut sind. Mit iTWOsc kommen jetzt Funktionen hinzu, die die Projektverantwortlichen auf der Baustelle digital unterstützen. Die Bauprozesse laufen damit wesentlich geordneter und schneller als bislang ab. Überwacht und gesteuert wird über Tablets und Smartphones, die mit einer ergänzenden App ausgestattet sind.

Das Ziel der Zusammenarbeit aus Sicht von Michael Sauer, Vorstand der RIB Gruppe, ist die Etablierung eines Entwicklungszentrums für mobile Softwarelösungen am Standort Zwenkau für die gesamte D/A/CH-Region.

Über die RIB-Gruppe

Mit über 100.000 Kunden zählt die RIB-Gruppe mit Hauptsitz in Stuttgart zu den größten Softwareanbietern im Bereich technische ERP-Lösungen für das Bauwesen. Gegründet im Jahre 1961 hat RIB in Deutschland eine am Markt führende Position erzielt. Die weltweit größten Bauunternehmen, öffentliche Verwaltungen, Architektur- und Ingenieurgesellschaften sowie Großunternehmen im Bereich des Industrie- und Anlagenbaus rund um den Globus optimieren ihre Planungs- und Bauprozesse durch den Einsatz von RIB-Softwaresystemen. RIB ist in den Regionen EMEA, Nordamerika und APAC mit eigenen Niederlassungen vertreten. Weitere Informationen unter: www.rib-software.com.

Über Datengut

Geschäftsführer Michael Woitag gründete sein erstes Unternehmen 2012 durch Ausgliederung eines kleinen Expertenteams aus einem bestehenden Softwareunternehmen. Als strategische Weiterentwicklung wurde im Februar 2018 die Datengut GmbH gegründet. Die mittlerweile 60 Beschäftigten in den Bereichen Softwareentwicklung und -implementierung konzipieren, entwickeln und vertreiben individualisierte Softwarelösungen für über 200 Kunden, schwerpunktmäßig aus der Baubranche. Wichtige Prozesse und Abläufe in den Unternehmen werden vollständig digitalisiert und so extrem optimiert. Datengut zählt heute zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Steuerung von Bauprojekten.

Pressekontakt:

tech-PR
Verena Mikeleit M.A.
Rabenwiesenstraße 41
73079 Süßen
Tel.: +49 (0)7162-305 5597
Mobil: +49 (0)172-357 0356
v.mikeleit@tech-pr.de

Unternehmenskontakt:
RIB Deutschland GmbH
Erik von Stebut
Vaihinger Straße 151
70567 Stuttgart
Tel.: +49(0)711 7873 770
Erik.vonstebut@rib-software.com