Zum Jubiläum sucht Heinze die schönsten Wohnarchitekturen

Über 2.800 Architekturobjekte, mehr als 1.000 Architekturbüros, über 100 AWARDs:
Eine Erfolgsgeschichte, die vor 10 Jahren begann und sich schon im ersten Jahr mit rekordverdächtigen Teilnehmerzahlen einen Namen machte.

Als 2010 der erste Heinze ArchitektenAWARD ausgelobt wurde, war das der Beginn eines Architektenwettbewerbs, der sich sofort zu einem der größten Planerwettbewerbe Deutschlands etablierte. Rekordverdächtige 470 Wohnbauobjekte nahmen allein zum Start teil. Heute können bereits über 2.800 Wettbewerbsobjekte auf heinze.de bestaunt werden. Attraktive Preisgelder, aber auch die Präsenz auf heinze.de, überzeugten Architekten und Planer damals wie heute, am Heinze ArchitektenAWARD teilzunehmen. Zur namhaften Jury zählten u.a.: Andreas Hild (Hild und K), Prof. Ritz Ritzer (bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh), Jan Kleihues (Kleihues + Kleihues), Titus Bernhard (Titus Bernhard Architekten BDA), Christine Nickl-Weller (Nickl & Partner Architekten).

Teilnahme bis zum 17. Juni 2020
Heinze startet ab sofort mit einem Gesamtpreisgeld von 40.000 Euro ins Jubiläumsjahr und lobt den Heinze ArchitektenAWARD 2020 zum Thema Wohnungsbau aus. Teilnehmen können Architekten, Innenarchitekten und Planer, die ihren Firmensitz in Deutschland haben, mit ihren besten Wohnarchitekturen der letzten 5 Jahre. Heinze prämiert die besten Gesamtkonzepte jeweils für Neubau- und Bestandsprojekt in den drei Objektkategorien: Einfamilien- und Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und Geschosswohnungsbauten sowie Sonderwohnungsbauten (Dachgeschosse, Lofts, historische Gebäude etc.). Aus allen genannten Kategorien wird die Jury einen Gesamtsieger ermitteln, der sich über 10.000 Euro Preisgeld freuen darf – alle anderen Kategoriensieger werden mit je 2.500 Euro Preisgeld gewürdigt. Der Heinze ArchitektenAWARD wird in diesem Jahr von Gira, ROMA, SALTO, SenerTec und WICONA unterstützt.

Neben Publikumspreisen, die über Nutzerbewertungen auf heinze.de ermittelt werden, warten auch wieder Auszeichnungen für die besten Nachwuchsprojekte auf die Gewinner.

Nachwuchspreis

Studierende, Studien- und Seminargruppen deutscher Architekturfakultäten und -fachbereiche sind eingeladen, Entwürfe und Konzepte aus allen Bereichen des Wohnungs- und Nichtwohnbaus einzureichen. Die besten drei Nachwuchsarbeiten werden mit einem attraktiven Preisgeld prämiert, welches jeweils auf die Studierenden und die jeweilige Fakultät aufgeteilt wird.

Sonderpreis Nachhaltigkeit sponsored by SenerTec
Aus allen Einreichungen, die ökologische, ökonomische und/oder Soziokulturelle Gesichtspunkte berücksichtigen, wird erstmalig ein Sonderpreis Nachhaltigkeit ermittelt, der exklusiv von SenerTec unterstützt wird. Alle eingereichten AWARD-Projekte nehmen daran teil (ausgenommen sind Einreichungen zum Nachwuchspreis und zum Sonderpreis BIM). Der Gewinner dieses Sonderpreises erhält 2.000 € Preisgeld.

Sonderpreis BIM sponsored by Gira
Heinze lobt zudem gemeinsam mit Gira als exklusiven Sponsor eine Sonderprämierung für die besten BIM-Projekte aus. Die Wettbewerbsbeiträge dürfen sowohl aus dem Bereich des Wohnungs- als auch des Nichtwohnbaus stammen. Die beiden Sonderpreise BIM sind mit je 2.500 € dotiert.

Im Jubiläumsjahr mit dabei sein – gleich teilnehmen unter: www.heinze.de/award

Heinze GmbH
Bremer Weg 184
29223 Celle
Tel: +49 5141 50-0
Fax: +49 5141 50-104
kundenservice@heinze.de
www.heinze.de

Geschäftsführer
Dirk Schöning
Amtsgericht Lüneburg
HRB 201314

 

X