Die Digitalisierung beeinflusst einen Großteil unseres privaten und beruflichen Alltags und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um besonders effizient und zielgerichtet zu arbeiten. Ein wichtiger Impulsgeber für die Digitalisierung im Bauwesen ist das Building Information Modeling (BIM). Das Verfahren betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes und ermöglicht eine punktgenaue effiziente und wirtschaftliche Planung, Umsetzung und Nutzung. Hinzu kommt, dass sich Informationen und Daten sehr leicht untereinander austauschen lassen, da alle Beteiligten eines Bauvorhabens von der Planung über die Ausführung bis hin zum Betrieb und Rückbau eines Gebäudes mit einbezogen werden.
In der heutigen Wirtschaftswelt entscheiden digitale Technologien über die Zukunft- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Mixed Reality ist eine Technologie, die an Zuspruch gewinnt und teilweise bereits von Unternehmen eingesetzt wird. Der Baubranche bringt sie enorme Vorteile, da einzelne Elemente sich in Echtzeitsimulation darstellen lassen.

Was ist Mixed Reality und wie können Sie davon profitieren?
Mixed Reality kombiniert unter Einsatz spezieller Hardware die reale sowie virtuelle Realität. Beide Realitäten werden vermischt, so dass eine Umgebung geschaffen wird, in der physische und digitale Objekte miteinander interagieren und in räumlicher Beziehung zueinander stehen. Im Kontext der Baubranche ermöglicht dies die Projektion von 3D-Modellen in die natürliche Umgebung. Dabei verhalten sich die projizierten Inhalte wie reale Objekte. Sie können aus jeder Perspektive betrachtet werden und passen sich der Betrachtungsentfernung in Echtzeit an. Räumliche Zusammenhänge lassen sich so vom Anwender in situ leichter interpretieren und kommunizieren. Auch die Projektion zweidimensionaler Inhalte ist möglich, wie z. B. Zeitpläne oder zu erledigende Aufgaben. Die Interaktion mit den digitalen Inhalten erfolgt per Handgesten und Sprachbefehlen, mit denen der Anwender die Objekte steuern kann.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Mixed Reality sind vielfältig. So könnten z. B. einzelne Montageschritte mit digitalen Sicherheitshinweisen konzipiert werden, ganz ohne Papier. Ein weiteres Anwendungsszenario könnte in der Erstellung von digitalen Prototypen liegen, die ansonsten mit Aufwand “real” angefertigt werden müssten. Mit Mixed Reality könnte ein Anwendungsfall virtuell durchgespielt und Probleme im Design schnell identifiziert werden, was eine positive Auswirkung auf die Gesamtentwicklungszeit und -kosten hätte.

Trimble XR10 mit HoloLens2
Der Trimble XR10 mit HoloLens 2 ist ein Produkt, das Mixed Reality-Technologie mit einem Industriestandard-Helm für den Einsatz in sicherheitsregulierten Umgebungen vereint. Die Soft- und Hardware-Lösung ermöglicht es Anwendern, aus der Trimble Connect Kollaborationsplattform zwei- oder dreidimensionale Inhalte abzurufen und diese als holografische Abbildung in den Sichtbereich zu projizieren. So kann die virtuelle Planung mit den realen Bedingungen zum Beispiel auf Kollisionen abgeglichen werden, um Planungseffizienz und Kostensicherheit zu steigern. Gerade in der Entwurfs- und Konstruktionsphase, die nicht selten vielen Änderungen unterliegen, kann ein Fehler oder Missverständnis weitreichende Folgen im Bauprozess nach sich ziehen. Der XR10 kann mit eigens für die Baustelle entwickelter Software dabei unterstützen, dieses Risikopotenzial zu minimieren. Nicht nur, weil sich digitale Inhalte in die Realität projizieren lassen, sondern auch, da es die standortunabhängige Echtzeit-Kommunikation aller Bauakteure über die Trimble Connect Plattform ermöglicht.

Wir sind davon überzeugt, dass die Nutzung von Mixed Reality zu Planungs- und Visualisierungszwecken in naher Zukunft unverzichtbar sein wird. Mit modernen Technologien wie dem Trimble XR10 können Sie Ihre Arbeitsprozesse bereits heute fortschrittlich digital prägen und Maßstäbe setzen.

XR10 HoloLens2 – Industriestandard-Helm für den Einsatz in sicherheitsregulierten Umgebungen

Ihr zuverlässiger CAD-Partner
Als CAD-Spezialisten für den konstruktiven Ingenieurbau berät und begleitet die GLASER -isb cad- Programmsysteme GmbH ihre Kunden auf dem Weg in die digitale Zukunft der Bauplanung. Vom planorientierten Konstruieren in 2D bis zum 3D-Modellieren von BIM-Projekten steht mit -isb cad- und Tekla Structures ein breites Angebot von CAD-Lösungen bereit, die auf die individuellen Anforderungen der Planer zugeschnitten werden können.

Sie haben Fragen zum Trimble XR10 oder möchten mehr über unser Unternehmen erfahren? Dann kontaktieren Sie uns:

https://www.isbcad.de/

GLASER -isb cad- Programmsysteme GmbH
Am Waldwinkel 21
30974 Wennigsen
Tel.: +49 5105 58 92 – 0
info@isbcad.de

 

X