Zum sieb­ten Mal ver­ga­ben Com­pu­ter­Works und Vec­tor­works, Inc. das Vec­tor­works Sti­pen­di­um, das jun­ge Talen­te in desi­gnori­en­tier­ten Stu­di­en­gän­gen und Aus­bil­dun­gen an Hoch­schu­len und Schu­len för­dert. Die Fach­ju­ry hat aus zahl­rei­chen Ein­rei­chun­gen die bes­ten fünf Ent­wür­fe von Stu­die­ren­den und Schüler:innen aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz aus­ge­wählt und prämiert. 

Die Fach­ju­ry, bestehend aus Professor:innen und Lehr­kräf­ten, wähl­te zusam­men mit renom­mier­ten Vertreter:innen füh­ren­der Büros sowie den Expert:innen von Com­pu­ter­Works aus den zahl­rei­chen Ein­rei­chun­gen die bes­ten Arbei­ten aus den Berei­chen Archi­tek­tur, Innen­ar­chi­tek­tur, Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Enter­tain­ment aus. Pro Bran­che erhal­ten die Stipendiat:innen 2.500 € bzw. CHF für Stu­di­en­ge­büh­ren, Mie­te, Lehr­bü­cher, Aus­lands­stu­di­um, Gebüh­ren für Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen und sons­ti­ge Zwecke.

 

Die Gewinner:innen

Archi­tek­tur Deutsch­land, Österreich:
Celi­na Rode­wald und Lena Pol­te, Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver: „Coha­bi­ta­ti­on Ber­lin – Eine Inter-Spezies-Community“

Archi­tek­tur Schweiz:
Eli­scha Bischof, ETH Zürich :„Reground“

Innen­ar­chi­tek­tur Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz:
Han­na Lei­ber, Hoch­schu­le für Tech­nik Stutt­gart: „Nights­lee­per – Neu­kon­zep­ti­on des Innen­raums eines Nachtzugs“

Land­schafts­ar­chi­tek­tur Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz:
Katha­ri­na von Unold und Vin­cent Wenk, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen: „Zusam­men Stadt Allei­ne – Iden­ti­tät und Gemein­schaft im (Klima-)Wandel“

Enter­tain­ment Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz:
Jakob Grimm, Tech­ni­sche Hoch­schu­le Mit­tel­hes­sen: „Das Edel­ste­in­fo­rum – Marc Palladis“

Richard Diehl Award 2023:
Zusätz­lich haben sich die Gewinner:innen durch das Sti­pen­di­um für den inter­na­tio­na­len Richard Diehl Award qua­li­fi­ziert, der mit wei­te­ren 7.000 US-Dol­lar dotiert ist. In die­sem Jahr geht der Award an Bren­da Vaca Michan von der Natio­nal Thea­ter School in Kana­da für das Pro­jekt „Venus“.

 

Aner­ken­nun­gen und Nominierungen
Auf­grund der her­aus­ra­gen­den Qua­li­tät der Ein­rei­chun­gen ver­gab die Jury außer­dem 17 Aner­ken­nun­gen bzw. Nomi­nie­run­gen an fol­gen­de Teilnehmer:innen:

Aner­ken­nun­gen Archi­tek­tur Deutsch­land, Österreich: 

  • Eli­as Evir­gen, Juli­an Wag­ner, Niklas Slo­wy, Oli­ver Kipp­li­ger, Hoch­schu­le für Tech­nik Stutt­gart: „Lang­wan­del Campus“
  • Flo­ri­an Meiss­ner, Bau­haus Uni­ver­si­tät Wei­mar: „SCHNADITZ. hort des schaffens“
  • Sebas­ti­an Frey­er, Tech­ni­sche Hoch­schu­le Nürn­berg Georg Simon Ohm: „loved – dead or alive“

Nomi­nie­run­gen Archi­tek­tur Schweiz:

  1. Ans­gar Kell­ner, Lewis Hor­ku­lak und Nico­las König, ETH Zürich: „A Fish Odyssey“
  2. Aga­ta Kor­ne­luk und Mak­sym Bal, Uni­ver­si­tà del­la Sviz­ze­ra ita­lia­na: „Urban Teraz­zo Fabrik Zürich“
  3. Eddy Fried­li, Este­ban Loren­zo und Romain Pel­lin, Éco­le Poly­tech­ni­que Fédé­ra­le de Lau­sanne: „Weni­ger Zuhau­se, mehr Stadt“

Aner­ken­nun­gen Innen­ar­chi­tek­tur Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz:

  • Lisa Hen­ke, Hoch­schu­le Mainz: „Jugend­quar­tier im Viktoriabad“
  • Neda Vack­ov, Hoch­schu­le für Tech­nik Stutt­gart: „Colo­red Well-Being“
  • Tat­ja­na von Kirsch­baum, Aka­de­mie der Bil­den­den Küns­te Mün­chen: „PLACE TO SEE again“

Aner­ken­nun­gen Land­schafts­ar­chi­tek­tur Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz: 

  • Anet­te Mai­er, Hen­ri­et­te Nickel, Mad­lei­ne Pech­in­ger und Vero­ni­ka Mil­lin­ger, Hoch­schu­le Wei­hen­ste­phan-Tri­es­dorf: „Balan­s­cape – Mensch und Natur im Gleichgewicht“
  • Aymen Ahmad Sadkhan, Niklas Chris­ti­an Gärt­ner, Sarah Weber und Vin­cent Erhardt, Bran­den­bur­gi­sche Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Cott­bus-Senf­ten­berg: „NEU.LAND | Ahr­tal revi­si­ted | Kreuzberg“
  • Dani­el Gei­ling, Lola Gnä­di­ger und Nick­las Wob­be, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin: „Gemein­sa­me Ufer“
  • Jonas Möl­ler, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin: „RE:Stadtplatz – Neu­ge­stal­tung der Frei­flä­chen des Mett­mann­platz mit Blick auf kli­ma­ge­rech­tes Bauen“
  • Regi­na Klin­ger, Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen: „Blue Bou­le­vard – Munich is a Resi­li­ent City“

Aner­ken­nun­gen Enter­tain­ment Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz:

  • Manu­el Burk­hardt, Lou­is-Lepoix-Schu­le Baden-Baden: „Thea­ter­pro­duk­ti­on “Einer Flog übers Kuckucks­nest” nach dem Roman von Ken Kesey“
  • Paul John Völ­ker, Tech­ni­sche Hoch­schu­le Mit­tel­hes­sen: „Afri­kas Viel­falt: Ent­de­ckun­gen jen­seits des Horizonts“
  • Ste­ven Schrott, Tech­ni­sche Hoch­schu­le Mit­tel­hes­sen: „Das Edelsteinforum“

Mehr Infor­ma­tio­nen zu den prä­mier­ten Ent­wür­fen gibt es unter: https://www.vectorworks.net/scholarship/winners

 

© Ent­wür­fe von Celi­na Rode­wald, Lena Pol­te, Katha­ri­na von Unold, Vin­cent Wenk, Jakob Grimm und Han­na Leiber

 

X